Unsere Reisen nach Österreich

Sölden 2016

Ausreichend Schnee, sonniges Wetter, leckeres Essen, ein wenig Après-Ski und über 100 zurückgelegte Kilometer auf schönen Pisten - auch wenn es einen Sturz zu vermelden gab waren es trotzdem ein paar schöne Ski-Tage in Österreich.

Ötztal 2014

Nur eine Woche nach unserer Floß-Tour stand bereits ein neues Abenteuer vor der Tür: Wieder ging es Donnerstags los, diesmal in Richtung Österreich. In Ottobeuren im Allgäu fanden wir einen kostenfreien Stellplatz und spazierten am Abend noch durch die überraschend schöne Stadt mit einer imposanten Basilika und einem tollen kopfsteingepflasterten Marktplatz mit vielen Bars und Restaurants. Am nächsten Morgen steuerten wir bei herrlichstem Sonnenschein den Campingplatz Ötztal Arena in Umhausen an und trafen hier auf einige Freunde von uns. Gemeinsam richteten wir unser Lager für die nächsten 2 Nächte ein und genossen die tolle Lage – rings um uns die hohen, teilweise schneebedeckten, Berggipfel, um uns urige Dörfer, Kuhweiden und glasklare Bergflüsse. Den Nachmittag verbrachten wir dann (nach einer kleinen unfreiwilligen Wanderung ;)) im nahegelegenen Waldschwimmbad. Am Abend wurde gegrillt und bei Bier & Wein Karten gespielt. Samstag ging es früh aus den Federn, nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg zu „Wasser-C-Raft“ – eine Rafting-Tagestour in der Imster Schlucht stand an. Nach einer kurzen Einweisung schlüpften wir in Neoprenanzüge und schon konnte es los gehen – wieder bei 30 Grad und purem Sonnenschein. Das Wasser war zwar wirklich kalt, bei diesen Temperaturen aber auch eine willkommene Erfrischung. Die ersten 12 Kilometer waren noch recht ruhig, wir genossen die Ausblicke auf die schöne Landschaft, gingen baden und nutzten die Zeit um unseren sympathischen Guide noch etwas kennenzulernen oder einige „Spielchen“ wie Rodeo oder ähnliches zu machen. Gegen Mittag hielten wir an einer kleinen Bucht an, es wurde ein Lagerfeuer entfacht und die Guides versorgten uns mit selbst gebruzzelten Alpen-Dönern und kalten Getränken. Nun ging es richtig los – die Imster Schlucht mit vielen Strudeln und Walzen stand an. Gemeinsam paddelten wir durch die Wellen und schafften es (auch wenn jeder mal baden ging) das Boot nicht zum kentern zu bringen. Auf den letzten Metern wurde es wieder etwas ruhiger und die Männer ließen sich in der Strömung hinter unserem Boot hertreiben. Nach knapp 30 Kilometern landeten wir am Ausstiegsplatz in Haiming, wo mit einem Schnäpschen auf die lustige Raftingtour angestoßen wurde. Zum Abschluss gab es eine heiße Dusche und eine Erinnerungsurkunde, dann fuhren wir zurück zu unserem Campinglager. Die Tour hat wirklich richtig viel Spaß gemacht, wir waren aber auch ziemlich platt. Den restlichen Tag vertrödelten wir in der Sonne, spielten Karten und quatschten bevor am Abend wieder der Grill angeschmissen wurde. Am Sonntag hieß es dann nach dem Frühstück leider schon wieder Abschied nehmen, gern wären wir alle noch etwas länger in dieser tollen Gegend geblieben! Wir unternahmen noch eine Wanderung hoch zum Stuibenfall, mit 150 m Tirols höchstem Wasserfall und kehrten auf dem Rückweg noch in einer Gaststätte ein. Nun wurde es wirklich Zeit für den Aufbruch, pünktlich hierzu begann es zu regnen und die Heimfahrt zog sich durch etliche Staus viel zu lange dahin. Trotzdem war es ein super lustiges Wochenende und ein gelungener Abenteuertrip :).

Kleinwalsertal 2014

Da bei uns in diesem Winter noch keine einzige Schneeflocke zu sehen war, machte sich Jan Ende Januar mit seinem Schwager und seinem Schwiegervater für 4 Tage auf den Weg nach Österreich ins Kleinwalsertal. In Riezlern bezogen sie ein gemütliches Hotel mit leckerem Frühstück und herzlichem Empfang und genossen die Tage im Schnee. Tagsüber fuhren sie sehr viel Ski und besuchten die ein oder andere Rasthütte, Abends gingen sie entweder in den Pub neben dem Hotel um Karten zu spielen oder sie versackten in der Schirmbar.

Obertauern 2010

Spontaner Wochenendtrip von Jan und seinen Kumpels nach Graz zu einem Freund und dann weiter nach Obertauern zum Skifahren.

Montafon 2010

Betriebsausflug nach Montafon von Jan´s Firma zum Skifahren. 

Ischgl 2003 - 2009

Impressionen des alljährlicher Skiurlaubs in Ischgl von Jan und seinen Kumpels.

Salzburg & Co. 1997

Im Jahr 1997 stand ein echter Abenteuerurlaub für Tatj auf dem Programm! Mit einer Gruppe Gleichaltriger ging es auf den urgemütlichen Spießhof in der Nähe von Salzburg. Geschlafen wurde im Mehrbettzimmer, gekocht wurde in der Selbstversorgerküche, rings um den Hof gab es nur Berge und Wiesen und glasklare Bäche. Wir gingen im nahegelegenen Waldschwimmbad oder in den umliegenden Seen schwimmen und viel wandern. Zusätzlich standen mehrere Tagesausflüge auf dem Programm: ein Besuch der Eisrießenwelt Werfen, ein Stadtbummel durch Salzburg, Canyoning und ein Klettertag. Highlight war eine 3-tägige Wanderung mit unseren Bergführern Jürgen und Georg. Stundenlang ging es über Berg und Tal, am Abend suchten wir uns ein schönes Plätzchen und bauten uns aus einer Plane, einigen Schnüren und selbstgeschnitzten Heringen einen Unterschlupf für die Nacht. Auf dem Lagerfeuer wurden ein paar Nudeln gekocht und danach saßen wir noch lange zusammen und lauschten den Geschichten und den Gitarrenklängen unserer Bergführer. Am Morgen weckte uns eine Herde Kühe, offensichtlich campierten wir auf deren Weide :). Ein toller, naturverbunder Urlaub und ein echtes Abenteuer!