Sprinter-Umbau 2019/2020

Das ist er - unser Neuer. Wieder ein Sprinter, nur ein paar Jährchen jünger und ein paar Meter länger. Wir starten direkt mit dem Ausbau, im Frühjahr 2020 wollen wir soweit fertig sein. Ihr kennt uns ja - da schlummern schon wieder neue Abenteuer-Ideen in uns, die nebenher auch schon ausgetüftelt werden. Wir versuchen hier auf der Homepage monatliche Umbau-Updates zu geben und halten euch ansonsten auf Jan´s Instagram-Account auf dem Laufenden.

Update Juli/August 2019

Im ersten Schritt haben wir die Verkleidung und den Boden rausgerissen, außerdem mussten wir die Rücksitzbank ausbauen da eine 3er-Sitzbank verbaut war. Wir brauchen hinten nur eine 2er-Bank, sonst wird der Durchgang zu eng. Anschließend wurde der Sprinter ordentlich sauber gemacht und einige Roststellen (wovon er zum Glück nur sehr wenige hat) wurden bearbeitet bzw. beseitigt. Die Wände und das Fahrerhaus haben wir mit Armaflex gedämmt. Bei 7m Länge haben wir uns diesmal für eine Rückfahrkamera entschieden, die Jan ebenfalls bereits eingebaut und verkabelt hat. Auch die Kabel für die Dashcam liegen bereits. Auf dem Dach des Sprinters wurden Dachträger montiert, die später einmal als Befestigung für das Solarpanel und weitere Ideen wie Warmwasserrohre oder ggf. eine Dachbox dienen sollen.

Update September/Oktober 2019

Leider zwei eher ernüchternde Monate - der lange Urlaub, die Schwangerschaft, der aufkommende Regen - viel getan hat sich leider nicht. Immerhin haben wir uns viele weitere Ideen im Netz und auf Vanlife-Treffen geholt und uns final für ein (Farb-)konzept entschieden. Auch einige weitere Bauteile wurden bereits bestellt und viel Planungsarbeit in die kommenden Reiseziele mit dem neuen Van investiert. Wir hoffen in den kommenden beiden Monaten mehr Produktives berichten zu können.

Update November/Dezember 2019

Endlich kamen wir richtig voran, zum Jahresabschluss haben wir nochmal einige Arbeiten am Van abhaken können. Der Boden wurde mit Rostschutz gestrichen, anschließend wurden die ganzen Kabelkanäle verlegt, der Boden wurde gedämmt, die Bodenplatte kam hinein und sogar der PVC-Boden ist bereits verlegt. Im hinteren Bereich des Vans wurde ein Dachfenster eingebaut, im vorderen Teil sogar ein Dachfenster mit Ventilator. Für die Kids wurde eine 2er-Sitzbank montiert nachdem wir die alte 3er-Bank bereits hinausgeworfen hatten. Und unter den Beifahrersitz kam eine Drehkonsole. Was die Heizung angeht haben wir uns diesmal für eine Dieselheizung entschieden, genau genommen für die Autoterm Air 2D, die ebenfalls bereits verbaut ist. Um uns ab und an auch mal an den Landstrom anschließen zu können haben wir eine unauffällige DEFA Außensteckdose montiert. Darüber hinaus wurden die Kabel für den Ladebooster vorbereitet und ein Batterieladegerät für die Starterbatterie eingebaut. Und auf dem Dach befinden sich seit letzter Woche bereits zwei 100 Watt Solarpanels. Hoffen wir, dass wir in den ersten Wochen des neuen Jahres genauso zügig und erfolgreich voran kommen!